BdKEP Interessen­vertretung, Innovationen und Einkaufs­vorteile für die KEP Branche

Der BdKEP ist für Sie da. ­Jetzt Mitglied werden!

  • zu tief verwurzelt

Aus-Geliefert: Am falschen Ort zu tief verwurzelt

August 23rd, 2016|0 Comments

(Aus der Verkehrsrundschau 31/2016 – Ein gemeinsamer Artikel mit MOONROC)

Im E-Commerce verändern sich Strukturen. Die Onlinehändler positionieren sich näher an ihre Kunden, um schneller ausliefern zu können. Das verändert auch die Logistikstrukturen: Hauptläufe entfallen. Bei […]

  • italien mindestlohn

Italien Mindestlohnregelung und Entsendegesetz für KEP Dienste

August 16th, 2016|0 Comments

Offenbar arbeitet auch Italien an der Weiterentwicklung der Vorgaben zur Entsendung und Mindestlohnregelungen von ausländischen Arbeitnehmern. Dazu ist am 23.7.16 ein neues Gesetz (136/2016) in Kraft getreten. Ziel des Gesetzes ist, dass nach Italien entsandte […]

  • A photo by Marat Gilyadzinov. unsplash.com/photos/wpTWYBll4_w

DVPT e.V. meldet vermehrten Eingang von bedrohlichen Postsendungen in Unternehmen und Behörden

August 16th, 2016|0 Comments

In letzter Zeit kommen wieder verstärkt verdächtige oder gefährliche Sendungen auf dem Postweg in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen an. Den Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT) erreichen hierzu verstärkt Hinweise und Anfragen […]

  • stadt first mile

BdKEP-Mitglied first mile – Innovative Stadt-Logistik arbeitet am City-Logistik-Gutachten der Stadt Hamburg mit

Juli 22nd, 2016|0 Comments

Wirtschaftsbehörde beauftragt Hamburger Bieterkonsortium mit Last-Mile-Gutachten

Ein Konsortium aus HSBA Hamburg School of Business Administration, HTC Hanseatic Transport Consultancy und das BdKEP Mitglied first mile – Innovative Stadt-Logistik hat sich an der Ausschreibung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation […]

mehr BdKEP Blogbeiträge lesen

Der BdKEP tritt für die Harmonisierung im Logistik­sektor ein. Lenk-, Ruhe- und Arbeits­­­zeiten sollten in Europa einheitlich geregelt sein. Der BdKEP setzt sich für den diskriminierungs­­­freien Zugang kleiner und mittel­­­ständischer Kurier­-, Express- und Post­unternehmen zu den immer mehr vernetzten und digitalisierten Märkten ein. Dazu treibt der Verband die Etablierung offener Standards wie dienstleister­­un­abhängige Sendungs­­­nummern, standardisierte Etiketten und Daten­­­austausch­formate voran.

Innovation - BdKEP wirkt!

Für einzelne KEP Unternehmen wird es im Zusammenhang mit Digitalisierung und globaler Vernetzung immer schwieriger, neue Service­­angebote für ihre Kunden zu entwickeln. Der BdKEP versteht sich als übergreifende Entwicklungs­­plattform für neue physische und digitale KEP Services. So kann sichergestellt werden, dass die Services durch einheitliche Schnitt­­stellen über KEP Diensten hinweg sowie in Verbindung mit Handel und Industrie erbracht werden können.

Nach der Regelung der Lohn­­kosten durch das Mindest­­lohn­gesetz, rücken Kosten für die Beschaffung von Fahrzeuge und anderen Sach­gütern oder Leistungen stärker in den Fokus. Wie kann das Betriebs­­ergebnis durch Senkung dieser Kosten verbessert werden? Wie können Einkaufs­­preise bei Lieferanten durch Reduzierung der Kosten stabilisiert oder sogar vermindert werden, sind die dazugehörigen Fragen. Der BdKEP bietet attraktive Einkaufs­konditionen, die zentral mit den Herstellern verhandelt sind.

logo bdkep frei

Wir kümmern uns um die Zukunft im KEP Markt

Tradition und Moderne verknüpfen BdKEP  dafür setzen wir uns ein.

Der BdKEP vertritt seit 1990 die gewerbe­­politischen Interessen der mittel­ständischen Unter­nehmer und Unternehmen der Kurier-, Express-, Paket- und Briefdienste und ist Ansprech­­partner für Politik, Ministerien, Behörden, Presse und Branchen­interessierte. Die Branche erwirtschaftet derzeit einen Umsatz von über 27 Mrd. EUR mit über 500.000 Beschäftigten.

Der BdKEP setzt sich für offene Post­märkte ein und hat deshalb im Mai 2014 die Open Postal Alliance gestartet. Technologie­anbieter, KEP-Unternehmen, Institutionen sowie Verbraucher­vertreter sind eingeladen, sich gemeinsam für den diskriminierungs­freien Zugang zum Postmarkt für alle Markt­teilnehmer einzusetzen.

Der BdKEP tritt für die Harmonisierung im Verkehrs­sektor ein. Lenk-, Ruhe- und Arbeits­zeiten sollten in Europa einheitlich geregelt sein und keine nationalen Unter­schiede aufweisen. Der BdKEP setzt sich für den diskriminierungs­freien Zugang kleiner und mittel­ständischer Kurier­unternehmen zu den immer mehr vernetzten und digitalisierten Märkten ein.
Der BdKEP setzte sich für die Gleich­behandlung aller Post­dienstleister bei der Umsatz­steuer­befreiung von Post­dienst­leistungen ein. Der BdKEP setzt sich für Standards, gesetzliche und politische Rahmen­bedingungen ein, die allen Post­dienst­leistern den diskriminierungs­freien Zugang zum wachsenden Sendungs­volumen aus dem Online­handel gewährleisten.
Der BdKEP setzt sich für offene Standards wie dienstleister­un­abhängige Sendungs­nummern, harmonisierte Etiketten und standardisierte Daten­austausch­formate ein. Dadurch können kleine und mittel­ständische KEP Unternehmen am stark wachsenden Online­handel partizipieren. Die Wert­schöpfung fliesst dadurch weniger an international agierende Plattformen ab.

BdKEP Interessen­vertretung, Innovationen und Einkaufs­vorteile für die KEP Branche

Der BdKEP ist für Sie da. ­Jetzt Mitglied werden!